Violine

Die Violine - oder Geige- ist bestimmt das bekannteste aller Instrumente der westlichen Orchester. Außerdem gibt es kaum ein Instrument, welches schon in so frühem Kindesalter erlernt werden kann, da es regelrecht mitwächst. So können Kinder ab 4 Jahren schon auf Geigen lernen, die zum Teil nur halb so groß sind wie im Original.

Lehrkräfte: Elvira Abt, Johannes Ammon, Claudia Brunner, Anna Hartenberger
Empfohlenes Einstiegsalter: 5 - 8 Jahre
Mitspielmöglichkeit: Streichhölzer, Kammermusik, Sinfonieorchester
Anschaffungskosten: kleine Anfängerinstrumente ab 300 €, akzeptable Schülerinstrumente um 1.000 €; die Musikschule verfügt über etliche Leihinstrumente
Besonderes: früher Anfang im Gruppenunterricht ist zu empfehlen.


Viola

Die Bratsche ist die größere Variante der Violine. Bratschisten werden von fast jedem Laienorchester gesucht. Außerdem sind die Bratschenstimmen meist einfacher als die Geigenstimmen.

Lehrkräfte: Johannes Ammon, Anna Hartenberger, Claudia Brunner, Elvira Abt
Empfohlenes Einstiegsalter: 8 - 12 Jahre
Mitspielmöglichkeit: Streichhölzer, Kammermusik, Sinfonieorchester
Anschaffungskosten: ab 500 €
Besonderes: Ein Umstieg von Geige auf Bratsche ist (bei entsprechend großen Händen) jederzeit möglich. Bratschennoten sind allerdings in einem anderen, eigenen Notenschlüssel notiert.


Violoncello

Trotz seiner Größe ist das Cello eines der vielseitigsten und ausdruckvollsten Instrumente. Im Gegensatz zur Violine hat das Cello einen großen und tiefen Korpus mit dem dieser so charakteristische resonanzvolle Ton erzeugt werden kann. Wie bei allen Streichinstrumenten gibt es Celli die zum Teil nur halb so groß sind wie im Original.

Lehrkräfte: Ilka Wagener
Empfohlenes Einstiegsalter: 6 - 9 Jahre
Mitspielmöglichkeit: Streichhölzer, Kammermusik, Sinfonieorchester
Anschaffungskosten: akzeptable Schülerinstrumente ab 1.500 €, einige Leihinstrumente sind an der Musikschule vorhanden
Besonderes: Man kann auf dem Cello die tiefen Töne der Begleitung aber auch schöne Melodien spielen


Kontrabass

Der Kontrabass ist das größte Streichinstrument. Es wird meist im Stehen gespielt und hat beim Zusammenspiel mit anderen Instrumenten fast immer die tiefste Stimme. Dafür sind die Mitspielmöglichkeiten fast unbegrenzt und Kontrabassisten sind überall gefragt.

Lehrkraft: Heinz Creutzfeldt
Empfohlenes Einstiegsalter: 11 - 13 Jahre
Mitspielmöglichkeit: Streichhölzer, Kammermusik, Sinfonieorchester
Anschaffungskosten: akzeptable Schülerinstrumente ab 2.000 €, Sperrholzbässe ab 1.000 €
Besonderes: Der Kontrabass kommt nicht nur in klassischer Musik vor, sondern ist auch ein typisches Jazz-Instrument. Und wer lieber Rock oder Pop spielen möchte, kann leicht auf E-Bass umsteigen.