Bläserklassen in Allgmeinbildenden Schulen

Im Rahmen des Vormittagsunterrichts in der Schule stellen wir mit interessierten Kindern ein Klassenorchester zusammen, bestehend aus den bekannten Blasinstrumenten Querflöte, Klarinette, Saxophon, Trompete, Horn, Posaune, Tenorhorn, Tuba und Schlagzeug. Die Kinder wählen nach einer Vorstellung der verschiedenen Blasinstrumente
das Instrument aus, das sie gern im Laufe des Kurses erlernen und spielen möchten.

Das Klassenorchester überzeugt durch seinen vollen, facettenreichen Klang, erzeugt durch die vielen verschiedenen Instrumente, die hier zusammenspielen und schafft den Schülern wahre Erfolgserlebnisse. Sie erlernen Grundlagen des Instrumentalspiels (Technik und Notenlesen), die sie im weiterführenden Unterricht an der Musikschule vertiefen können. Zusätzlich werden soziale Kompetenz, der Aufbau von Selbstbewusstsein und das Konzentrationsvermögens der Schüler geschult.

Von der ersten Stunde an steht jedem Kind ein Instrument zur Verfügung. Die Kinder lernen hier die ersten Spieltechniken, üben das Zusammenspiel mit anderen, schulen das eigene Gehör und eignen sich so in der Gruppe spielerisch musiktheoretische Kenntnisse wie das Lesen der Notenschrift und das Verstehen von Fachbegriffen an.

Vorspiele in der eigenen Schule und in Städten wie z.B. Hannover erweitern den Horizont unserer Schüler und stärken ihr Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein.

Die örtlichen Blasorchester oder Posaunenchöre freuen sich über den gut ausgebildeten Nachwuchs und bieten einen Anreiz für die Schüler, ihre instrumentale Ausbildung auch nach dem Besuch der Bläserklasse fortzusetzen. Seit diesem Schuljahr bietet die Musikschule auch eine Fortführung der Bläserklasse als "Big Band" in Dannenberg und Lüchow an.

Bläserklassen gibt es am Gymnasium Dannenberg und am Gymnasium Lüchow.